• Landgasthof Voigtlaide
  • Doppelzimmer unter der Dachschräge - Landgasthof Voigtlaide
  • Einzelzimmer - Landgasthof Voigtlaide
Landgasthof Voigtlaide Logo Landgasthof Voigtlaide Facebook Sie finden
uns auch
auf Facebook
Landgasthof Voigtlaide Biergarten Besuchen
Sie unseren
Biergarten
Täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet
Mittwoch ist Ruhetag

Historie


Landgasthof Voigtlaide sei 1725
Landgasthof Voigtlaide sei 1725
Als erster Siedler erhielt am 31. Mai 1725 der Bürger und Seifensiedermeister Christian Barth aus Glauchau, gegen Entrichtung eines jährlichen Erbzinses von 2 Talern 6 Groschen, einen Bauplatz. Er ließ dort das "Erbschenkengut" (den späteren Gasthof Voigtlaide) errichten.
Im Jahre 1734 verstarb Barth und das Erbschänkengut wurde von seinen Erben verkauft.

Im Jahre 1903 brannte das alte Erbschänkengut ab.
Der damalige Besitzer Bruno Steinert ließ sofort den Gasthof mit Tanzsaal neu Aufbauen, so dass seine Weihe am Kirmessonntag 1903 erfolgen konnte.

Durch seine Reizvolle Lage am Rümpfwald wurde Voigtlaide bereits zur Jahrhundertwende zum beliebten Ausflugsziel. Besonders an Wochenenden und Feiertagen machten sich einst die Leute mit Ihren Kindern in Scharen auf den Weg zur "Voigtlaide". Im großen Garten boten sich für Kinder viele Möglichkeiten zum Spielen.

Als 1905 Friedrich Werner Besitzer dieses Gasthofes wurde, benannte er dieses Gemäuer in "Erbschänke" um.
Viele Jahre blieb die Bezeichnung so, bis später nur noch vom Gasthof "Voigtlaide" die Rede war.

Obwohl auch in den Folgejahren mehrfach die Besitzer wechselten, hat der Gasthof nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt.

Nach der Wende wurde der Landgasthof von Grund auf rekonstruiert und erhielt eine völlig neue Innenausstattung. Bereits 1992 wurde der Hotel- und Gaststättenbetrieb wieder aufgenommen.

1998 übernahm die Familie Piegholdt den Landgasthof Voigtlaide.

Seit Mai 2014 betreibt Herr Marcel Piegholdt dieses wunderschöne Haus.

Erbschänke Voigtlaide Landgasthof Voigtlaide - historische Aufnahme Landgasthof Voigtlaide - historische Aufnahme 2